Der Mond: Palus Epidemiarum

Die Neumondphase ging irgendwie viel zu schnell vorbei. Der Mond scheint sehr hell vom Himmel, die lichtschwachen Galaxien und Planetarischen Nebel sind nicht mehr so gut zu beobachten. Da ich aber den 10″-Dobson noch nicht abgebaut hatte, konnte ich am 12.03.22 einen Blick durch ihn auf den Mond werfen.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Astronomische Beobachtungen, Mond | Schreib einen Kommentar

Sonne in H-Alpha am 12.03.22

Heute Nachmittag stand die Sonne an einem leicht weißlich-blauen Himmel, die Luft war erstaunlich ruhig. Mit dem PST lohnte der Blick: Auf der Sonnenscheibe selbst standen einige Flecken, den Sonnenrand zierten Protuberanzen. Diese waren zwar relativ klein, jedoch sehr reichhaltig strukturiert. Das Fleckenfoto zeigt nicht den größten Fleck des Tages. Allerdings fand ich die drei wahrscheinlich bipolaren Gruppen in Nachbarschaft interessanter.

Veröffentlicht unter Astronomische Beobachtungen, Sonnenbeobachtung | Schreib einen Kommentar

Der planetarische Nebel M 1-11 visuell

Am 26.02.2022 ergab sich endlich mal wieder die Gelegenheit, mit dem 10″ f/5 Dobson visuell zu beobachten. Ein Objekt auf der Beobachtungsliste war M 1-11 (auch: PN G232.8-04.7, PK 232-04.1) im Sternbild Canis Major. Es war ein schwieriges Objekt, doch es klappte.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Astronomische Beobachtungen, Deep Sky, Planetarische Nebel | Schreib einen Kommentar

Protuberanzen am 28.02.2022

Heute ist der dritte Tag in Folge mit reichlich Sonnenscheinstunden. Das gab es monatelang nicht. Und passend zum schönen Wetter zeigen sich auf der Sonne sogar ansehnliche Protuberanzen. Foto: Mit Standardausrüstung PST um 16:30.

Veröffentlicht unter Astronomische Beobachtungen, Sonnenbeobachtung | Schreib einen Kommentar

Regeln des Deep Sky: #2

Linsenförmige Galaxien, die kleinen Schwestern der Edge-On-Galaxien, sind ein herrlicher Anblick. Doch wenn derer ganz viele im Gesichtsfeld stehen, kann es auch einen ganz anderen Grund geben. Hier hilft Regel #2 – nicht nur am 22.2.22 🙂

Veröffentlicht unter Comedy, Deep Sky Rules | Schreib einen Kommentar

Ein Spektrum von Sirius

Am 11.2.22 dachte ich nachmittags: “Herrlich, die Sonne scheint, die Nacht wird klar. Da kann ich … ach, da steht ja der Mond.” Und der war etwa fünf Tage vor Vollmond sehr hell. Aber dann fiel mir ein, dass ich doch ein neues Projekt habe: Stellare Spektren. Und die kann ich auch bei Mondschein versuchen. Der Stern Sirius (auch: Hundsstern) bot sich an. Das Titelbild zeigt: Es war ein Erfolg.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Astronomische Beobachtungen, Deep Sky, Spektroskopie | Schreib einen Kommentar

Protuberanzen vom 07.02.2022

Endlich ergab sich mal wieder die Gelegenheit, mit dem PST die Sonne anzuschauen. Und es lohnte sich! Zwar störte der sehr böige Wind und kalt war es dadurch auch. Die Luft war also unruhig. Trotzdem waren einige Protuberanzen zu sehen. Die schönste zeigt das Titelbild dieses Beitrags.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Astrofotos, Astronomische Beobachtungen, Sonnenbeobachtung | Schreib einen Kommentar

Künstliche Aufhellung des Nachthimmels

Straßenlampen beleuchten hauptsächlich den Boden. Allerdings wird das Licht auch in Richtung Nachthimmel umgelenkt und hellt diesen auf. Dieser Effekt ist visuell und fotografisch erkennbar. In diesem Artikel wird die Wirkung von zwei verschiedenen Leuchtmitteln betrachtet: LED und Natrium-Hochdruck.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Allgemeines, Astrofotos, Technik | Schreib einen Kommentar

Regeln des Deep Sky: #1

Planetarische Nebel können eine Ringgestalt besitzen. Das sieht ein bisschen aus wie ein Donut. Messier 57 heißt ja nicht umsonst der Ringnebel. Die erste Regel des Deep Sky besagt nun: Ist im Blickfeld ein ringförmiges Objekt zu sehen, handelt es sich um einen planetarischen Nebel. Wenn jedoch mehrere Donuts zu sehen sind, sollte scharfgestellt werden.

Veröffentlicht unter Comedy, Deep Sky Rules | Schreib einen Kommentar

Ein Spektrum von Beteigeuze

Der Stern Beteigeuze (Betelgeuse, Alpha Orionis) im Sternbild Orion ist ein auffälliger Stern des Winterhimmels. Im Winter 2019/2020 sorgte er mit einem Helligkeitsabfall für Schlagzeilen. Am 14. Januar 2022 klarte der Himmel auf und ich richtete meine neue Ausrüstung zu Spektralanalyse auf ihn aus. Das Titelbild zeigt das Sternbild Orion, ein Foto eines Spektrum und die Analyse.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Astronomische Beobachtungen, Deep Sky, Spektroskopie | Schreib einen Kommentar