Quer über das Feld

Werdeburg, die (fiktive Klein-)Stadt der Astronomie. Die Bewohner sind begeisterte Sternegucker und erleben so einiges. Die vierte Geschichte mit dem Titel „Quer über das Feld“ schließt an die bisherigen drei Geschichten an, ist jedoch in sich geschlossen. Kai und Jonas wollen in Begleitung von Paul auf einem Feld am Rande der Stadt beobachten, wie die internationale Raumstation ISS vor dem Mond entlang fliegt. Dabei müssen sie Hindernisse überwinden und erleben entsprechend einige spannende Dinge.

Mein Dank geht erneut an die treuen Erstleser Nina, Christian und Rene, die mir mit hilfreichen Anmerkungen das Schreiben erleichtert haben.

Quer über das Feld

Und so geht es weiter: Auf meiner Festplatte gibt es bereits ein Expose zu einem Werdeburg-Krimi. Mal schauen, wann ich das Schreiben beginne. Im Augenblick fühlt es sich richtig an, Kurzgeschichten zu schreiben, da ich diese besser überblicken kann. Eine fünfte Geschichte ist in Arbeit (nein: im Vergnügen 🙂 ) und handelt von einem Besucher, der Werdeburg bereist.

Die weiteren Geschichten aus Werdeburg:

  1. Guten Morgen, Werdeburg (Download, Blogeintrag)
  2. Jetzt aber (Download, Blogeintrag)
  3. Tychos Sternwarte (Download, Blogeintrag)
Dieser Beitrag wurde unter Comedy, Werdeburg veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.