Die Galaxie NGC 5005

Obwohl der himmlische Jahreslauf schon wieder erschreckend weit fortgeschritten ist, möchte ich heute nochmals im Bärenhüter verweilen. Nebenstehend ein Foto der Galaxie NGC 5005, aufgenommen mit dem TV85 mit den gleichen Daten wie NGC 5033; Norden ist in diesem Bild oben.

Bereits beim Schreiben des letzten Artikels hatte ich vermutet, dass mir beide Galaxien visuell ins Netz gegangen waren. Heute hatte ich die Muße, mal in den alten Beobachtungsnotizen zu stöbern. In einer Eintragung zum 21. Mai 1995 (!) wurde ich fündig. Bummelich 17 Jahre – denn das Foto entstand am 20. Mai 2012. Damals beobachtete ich die Galaxie mit einem 11cm Newton-Teleskop (!) aus Wetzlar heraus und notierte mir, dass NGC 5005 und NGC 5033 bei etwa 40facher Vergrößerung in einem gemeinsamen Feld zu sehen sind. NGC 5033 ist die lichtschwächere von beiden, dafür besitzt sie eine größere Ausdehnung. Zur Form der Galaxie NGC 5033 meinte ich nur, dies solle ich doch mal bei besseren Bedingungen nachholen. Muss ich mal machen – in 2013. Die NGC 5005 skizzierte ich damals etwa 1:2 elongiert mit einer langen Achse von 3 Bogenminuten (Katalogdaten: 5,8′). Dabei scheint die Helligkeitsverteilung innerhalb des Objekts recht gleichmäßig gewesen zu sein, denn weder in der Zeichnung noch in der Beschreibung finden sich Hinweise auf Details. Das verwundert auch nicht, denn laut Beschreibung war die Elongation nicht einfach zu sehen, zu Beginn erschien mir das Objekt sogar rund. Es lohnt sich mit kleineren Teleskopen also, etwas Beobachtungszeit auf das Objekt zu verwenden.

Das Foto ist den Umständen geschuldet leider nicht ausgebelichtet. Trotzdem fällt ein spindelförmiger heller Zentralbereich auf, der sich gut mit der visuellen Beobachtung am kleinen Teleskop in Einklang bringen lässt. Spannend ist eine kleine abgesetzte Wolke südwestlich des Kerns. Ob diese visuell machbar ist? Hoffentlich denke ich daran, es auszuprobieren!

Dieser Beitrag wurde unter Astrofotos, Astronomische Beobachtungen, Deep Sky veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.