Sonne am 02.11.08

Mal wieder die Sonne! Aufgrund der Zeitumstellung und der Jahreszeit kann ich nur noch am Wochenende einen Blick auf die Sonne werfen. Heute war es ein Geduldsspiel: hohe Wolken zogen immer wieder durch und „vermatschten“ das Bild. Daher gibt es auch leider keine Fotos von heute.

Am Sonnenrand war wieder einiges los, vor allem wagten sich zwei Protuberanzen sehr weit in den Weltraum hinaus. Sie sahen aus wie der griechische Buchstabe Lambda (klein). Bei schwacher Vergößerung ähnelt das dann auch mal dem Eiffelturm, da die Protuberanzen erst oberhalb des Sonnenrandes richtig hell werden, nahe dem Kreuzungspunkt des Lambdas. Hinzu kamen mehrere kleine „Nasen“, d.h. leicht von der Sonnenoberfläche wegragende Dreiecke, die aber komplett mit der Sonne verbunden sind.

Am spannendsten war jedoch eine Fleckengruppe (meine erste mit dem PST). Hier der Versuch, das mal zeichnerisch festzuhalten:

Sonne am 02.11.2008 h-alpha

Beobachtet wurde das mit 9mm Nagler am PST. Es ergab sich ein regelrecht dreidimensionaler Eindruck eines Strudels. Genial! Ich denke, das wird mit zunehmender Sonnenaktivität häufiger zu sehen sein. Ich freue mich drauf!

Dieser Beitrag wurde unter Astronomische Beobachtungen, Sonnenbeobachtung abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Sonne am 02.11.08

  1. Pingback: Asterythms - der Blog » Sonne am 23.08.2009

  2. Pingback: Asterythms - der Blog » Kurz beobachtet … oder so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.