M 1-79 (PK 93-02.1)

Planetarischer Nebel M 1-79 Es lohnt sich doch immer wieder, seine Fotos mal gründlich abzusuchen. Das haben Stefan, Klaus und ich früher in der AAG noch gemacht, indem wir im dunklen Raum mit dem Kopf in Handbreite über der Leinwand schwebend auf dieser herumsuchten. Heute geht’s bequemer, jedoch nicht zwingend lustiger. Kürzlich jedenfalls fand ich diese kleine Objekt auf dem Bild: eine rote Fläche, nicht wirklich rund. Zwei Aufhellungen stehen am „linken“ und „rechten“ Rand, nach „oben“ erstreckt sich eine Art Zunge. Zur Orientierung: Norden ist rechts. Bei diesem Objekt handelt es sich um den Planetarischen Nebel M 1-79.

Das „M“ steht hier nicht für Messier, dessen Namen ja schon öfter in diesem Blog zu lesen war, sondern für Minkowski. Bescheidene 33 Bogensekunden gibt dieser für die Größe des Objekts an. Die lange Achse ist in der Tat etwas größer.

Schon nach 12 x 120 Sekunden Belichtungszeit am TV 85 mit der Canon 1100Da ging mir der Planetarische Nebel ins Netz. Für mich ist solch eine fotografische Erstbeobachtung ein Novum. Tja, uns was ist visuell?

Dieser Frage ging ich dann in der Folgenacht, am 24.10.2011 mit meinem C8 nach. Also raus damit auf den Balkon, blickdichte Decke über den Kopf und los geht es. Die Sucherei ist mit dem C8 nervig und bequem zugleich: nervig, da das Bild seitenverkehrt ist, und bequem, da ich motorisch in Nord-Süd und Ost-West-Richtung fahren kann. Das Objekt steht scheinbar einen Steinwurf weit von M39 weg (ein guter Vollmonddurchmesser), ist also leicht und schnell zu finden. Ich notierte mir bei 153facher und 250facher Vergrößerung:

„Ein sicher ausgedehntes Objekt mit unklarer Form, indirekt sicher zu halten, benachbart zu einem Stern. Ein UHC-Filter erleichtert die Sichtung. Der Stern ist mit Filter kaum zu sehen.“

Die Bedingungen an dem Abend waren okay, nicht überragend, da einige Luftfeuchtigkeit in der Luft stand.

Bei Gelegenheit will ich mal mit 16-Zoll draufhalten.

Nachbeobachter werden bei RA (B1950): 21h 35m 11.7s, Dek. (B1950): +48° 42m 41s (hoffentlich) fündig.

Dieser Beitrag wurde unter Astrofotos, Astronomische Beobachtungen, Deep Sky, Planetarische Nebel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten auf M 1-79 (PK 93-02.1)

  1. Ron sagt:

    Der PDF-Download zeigt nur eine leere Seite!

  2. Frank sagt:

    Vielen Dank für den Hinweis; ein neuer Effekt, mal gucken, woran das liegt.

  3. frank sagt:

    So, bei mir klappt das jetzt wieder. Am Layout des PDFs arbeite ich noch …

  4. Klaus Sp. sagt:

    Hi Frank, in meiner Beob.Liste steht unter 27.10.1997 mit dem 10″ : bei 4,8mm(240x) +UHC direkt zu halten – geht also – Ort: Cleeberg (mit Frank, Stefan, Edgar).

  5. Hallo Frank,

    tolle Beobachtung! Habe nun nochmal nachgeschaut, da ich in dieser Ecke vor kurzem auch mal einen schwachen PN beobachtet habe. Hat sich aber als Sh1-89 (PK 89-0.1) herausgestellt (14m5). War mit 18″ bei mittelmäßigen Bedingungen sicher direkt zu halten.

    Viele Grüße,
    Christian

    • Frank sagt:

      Moin Christian,

      vielen Dank für den Tipp, den Sh1-89 habe ich noch nicht in meiner Liste 🙂
      Sieht nach Guide ziemlich interessant aus, der Vogel. Hoffentlich passt das Wetter in den nächsten Wochen mal – im Weihnachtsurlaub müsste der Mond weg sein.

      Tschüss

      Frank

  6. Costa sagt:

    Hi Frank,

    am 18.11.2011 gegen 19 Uhr habe ich bei Bortle 3-4, fst ca. 6m,3, mäßiger Transparenz, Temp -2°, 80%rF, mit 16 Zoll folgende Beobachtung notiert:

    Sehr kleiner PN reagiert gut auf UHC, noch besser auf einen [OIII]-Filter. Bereits bei 90-138x ist ein lichtschwacher ovaler Nebelfleck zu sehen. Bei 200-257x ist ein heller Rand in der äußeren Schale zu erkennen, im innenren ist der PN etwas dunkler (anularer Charakter?). Ein interessanter PN, könnte gut in Abells Katalog für PN passen. Nahe Feldsterne helfen beim Fokussieren mit [OIII-Filter].

    Gruss
    Costa

  7. Pingback: Die Planetarischen Nebel K 3-82 und M 1-79 (visuell) | Asterythms

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.