Pegasus: NGC 7550-Gruppe

Da es noch keine neuen Beobachtungen gibt (aber der Mond nimmt ja ab!), wage ich mal einen Blick in mein Beobachtungsbuch. Immerhin häufen sich in diesem Beschreibungen und Zeichnungen aus den letzten 16 Jahren (solange für ich nun schon konsequent Buch!). Daher verwundert es auch nicht, dass ich dort bereits ein Objekt für mein Projekt „Pegasus-Quadrat“ finde. Bei RA 23h15m22s und DEC +18°59m12s steht eine hübsche Galaxiengruppe (Link zum Vollbild):

NGC 7550 Gruppe im Pegasus

Die Beobachtung liegt ziemlich genau 3 Jahre zurück. Wie regelmäßig bei visuellem Deep Sky kam der 16″ Dobson zum Einsatz, Beobachtungsort war Königsberg. Es war eine ziemlich windige Nacht und es zogen Zirren auf. Die Objekte im einzelnen:

  • NGC 7550: rund, etwa 1,2′ Durchmesser; heller zum flächigen Kern, hellstes Objekt
  • NGC 7558: zweithellstes Objekt mit zeitweise aufblitzendem stellaren Kern
  • NGC 7547: rund, flächiger Kern, zusammen mit
  • NGC 7549 die dritthellste Galaxie der Gruppe. Etwa 1:2 elongiert, etwa 1,2′ lange Achse
  • NGC 7553: ca. 0,4′, klein, heller zu einem flächigen Kern, lichtschwächstes Mitglied der Gruppe

Die gesamte Gruppe steht in einem Umkreis von etwa 12′ Durchmesser.

Laut Guide gibt es im Pegasus-Quadrat noch einige schöne Galaxiengruppen. Ich freue mich schon drauf 🙂

Dieser Beitrag wurde unter Astronomische Beobachtungen, Deep Sky, Pegasus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Pegasus: NGC 7550-Gruppe

  1. Frank sagt:

    Eines ist noch anzumerken: diese Gruppe ist im Hickson-Katalog unter der Nummer 93 verzeichnet.

  2. Pingback: Asterythms » Pegasusquadrat am 08.10.10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.