NGC 7822: ein Emissionsnebel im Cepheus

Im Sternbild Kepheus (lat.: Cepheus) steht ein Nebelkomplex, der mit etwa 3 Grad mal 3 Grad eine beachtliche Größe besitzt, und doch recht unbekannt sein dürfte.

Kürzlich hatte ich an einem klaren Abend eigentlich ein ganz anderes Ziel für das 105mm-Objektiv vor Augen. Allerdings hatte ich nach dem Aufbauen ein Problem: der Sucher der Kamera ließ sich furchtbar schlecht einsehen und ich erkannte darin keine Sterne. Daher richtete ich nach Gefühl aus, was beim 105mm-Objektiv leidlich funktioniert. Immerhin ist der durch dieses Objektiv zu sehende Himmelsausschnitt ziemlich groß: 8 Grad mal 12 Grad.

Nach der ersten Belichtung dann das Problem: da ist ein interessantes Objekt zu sehen, es kann sich aber nicht um das Geplante handeln. Was tun?

Ich entschied mich dafür, einfach dieses Objekt weiter zu belichten und dann nachher am Rechner mit der Sternkarte zu schauen, um welches Objekt es sich da handelt.
Der große rote Nebelkomplex, der von dunklen Flecken durchsetzt ist, besitzt die Katalognummer NGC 7822. Dies ist ein Sternentstehungsgebiet in unserer heimischen Galaxie. Kürzlich hatte ich solche Gebiete auch in der Andromedagalaxie beobachtet.
Rechts der Bildmitte ist ein heller, weißlichblauer Stern zu sehen. Links oberhalb von ihm ist ein offener Sternhaufen zu sehen. Er besitzt die Katalognummer NGC 7762 und ist mit einem Durchmesser von etwa 2/3 des Vollmondes schon ordentlich groß. Die hellsten Sterne sind mit 11ter Größe recht lichtschwach.

Das Bild entstand aus etwa 70 Einzelaufnahmen zu je 30 Sekunden, ergibt also eine Gesamtbelichtungszeit von etwa 35 Minuten bei einer Empfindlichkeit von  ISO 10.000, f/3,2 und Filterung mit UHC.

Dieser Beitrag wurde unter Astronomische Beobachtungen, Deep Sky veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 comments on “NGC 7822: ein Emissionsnebel im Cepheus

  1. Eine interessante Vorstellung Frank, ich habe auch gleich mal geblättert und rechercheirt. Das Objekt werde ich mal in den BAfK aufnehmen, der nördliche Bogen wird zwar extrem schwierig, der südliche Teil soll aber schon mit 8″ sichtbar werden … und die Berkeleys haben es mir ohnehin angetan :-D

    Viele Grüße

    Rene

    • Frank on said:

      Moin Rene,
      coole Sache, wenn Du ihn in den BAfK aufnimmst!
      Habe eben den 10-Zöller aufgebaut, die hohen Wolkenfelder vom Satellitenfilm können also unerwartet früh kommen. Scherz beiseite: ich hoffe, heute und morgen was gucken zu können. Für heute plane ich allerdings den Versuch eines weiteren PN.
      Klaren Himmel,
      Frank

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>