Derzeit im CD-Spieler …

Astronomisch ist diese Woche nicht viel passiert … wobei, stimmt auch nicht ganz, den ich verfolge eine Diskussion über visuelle Deep Sky Beobachtung und bastele nebenbei an einer Ergänzung meiner Teleskopaustattung. Außerdem gab es ja auch den Astro-AG Vereinsabend. Was ich aber eigentlich erzählen wollte ist, dass ich zur Zeit Jethro Tulls „Dot Com“ im CD-Spieler unserers Autos genieße. Wahnsinn, was hier im Jahre 1999 noch auf CD gebracht wurde. Ian Andersons Stimme hatte zwar auch hier schon Probleme, aber die Songs passen gut. Etwas härtere Rockmusik, bei der gewisse klassische Einsprengsel und eine ungeheure Dynamik zusammen mit eingängigen Melodien eine geniale Mischung ergeben. Da ich sowohl Akustikgitarre als auch E-Gitarre und E-Orgel spiele, kann ich mich immer wieder auf verschiedene Ebenen der Musik konzentrieren und neue Dinge entdecken … oder einfach die Summe der Teile genießen. Eine echte Empfehlung! Das damalige Line-Up von Jethro Tull wurde mal wieder auf seltsame Weise beendet, es gibt ein neues. Zum Glück ist Martin Barre noch dabei. Ich hoffe, er kommt dazu, weitere Soloplatten einzuspielen. Die Stage Left jedenfalls ist ebenfalls sehr gut!

Dieser Beitrag wurde unter Musik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.