Lexikon: Zenit

Zenit, der; jener Punkt am Himmel, bei dem der Beobachter durch ein Minimum an Atmosphäre schaut. Konsequenterweise lassen sich hier Fernrohr zumeist am schlechtesten bedienen.

Dies sieht man übrigens sehr schön in Florian Freistetters Beitrag über sein neues Teleskop. Man achte auf die Person ganz rechts, die durch den Refraktor schaut.

Dieser Beitrag wurde unter Begriffe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Lexikon: Zenit

  1. Pingback: Asterythms - der Blog » Von schwarzen Löchern, Selbstbau und der Sonnendespression …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.