Von Messier 22, Schrödinger und Knopfler …

Heute will ich’s mal kurz machen. Während der letzten Beobachtungsnacht entstand diese Aufnahme des Kugelsternhaufens Messier 22:


(größeres Bild)

Die Aufnahme ist kurz belichtet: 10×45 Sekunden bei 1600 ASA, 5 Darks wurden verwendet. Instrument war ein TeleVue 85 mit Korrektor, automatisch nachgeführt auf einer GP-D2 und eine Canon 1100Da als Kamera. Mehr zur Kamera später. Norden ist auf der Aufnahme fast genau nach oben gerichtet, Osten nach links.

Schade eigentlich, dass Google heute nicht an die Geburt von Erwin Schrödinger erinnert. Er ist aufgrund seiner Beiträge zur Quantenmechanik einer der wichtigsten Physiker des 20sten Jahrhunderts. Da ich sozusagen in angewandter Quantenmechanik promoviert habe, verdanke ich ihm einiges! Quantenmechanik ist für das Verständnis von Festkörpern und damit für heutige Computer wichtig.
Schade, Google 🙂

Außerdem zu erwähnen ist Mark Knopfler, der heute ebenfalls Geburtstag hat und sicher einer der ganz großen Musiker unserer Zeit ist. Er werkelt derzeit an einer Tour mit Bob Dylan und an einem neuen Album. Wir sind gespannt!

Dieser Beitrag wurde unter Astrofotos, Deep Sky, Messierobjekte, Musik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Von Messier 22, Schrödinger und Knopfler …

  1. nordwolke sagt:

    Alles Gute nachträglich an alle 3 Geburtstagskinder. 😉

  2. Frank sagt:

    Hallo Nordwolke – und Du hast ja recht, ich vergaß noch „Francis Abott“ zu erwähnen! Ein Astronom, geboren am 12. August 1799.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.