Messiers 65 und 66 im Sternbild Löwen

Der Frühjahrssternenhimmel ist reich an Galaxien. Selbst mit kleinen Teleskopen gibt es eine unglaubliche Anzahl der unterschiedlichsten Sterneninseln zu sehen: elliptische Galaxien, Edge-Ons und Spiralgalaxien und was der Dinge mehr sind. Zudem stehen diese Galaxien oft in hübsch gruppiert am Himmel. Und damit wären wir auch bei den Objekten, die mir am Osterwochenende ins Netz gegangen sind:

Leo-Triplett

(größeres Bild)

Es handelt sich um die Messierobjekte 65 (links unterhalb der Bildmitte) und 66 (ganz links unten). Oberhalb dieser beiden ist NGC 3628 zu sehen, deren Zentrum teilweise von einem Staubband verdeckt wird. Zu beiden Enden „schmiert“ sie aus, wird als größer und verwäscht in den Himmelshintergrund. In den beiden Messiers sind Spiralarme mit einigen hellen Knoten zu sehen.

Aufgenommen wurde das Bild durch ein TV85 mit Korrektor, Kamera: Canon 350D. Eine Vielzahl von 5min lang belichteten Aufnahmen wurden mit DeepSkyStacker zu einem Summenbild übereinander gerechnet, welches dann mittels Fitswork nachbearbeitet wurde. Aufgenommen in der Nacht vom 24. auf 25. April 2011.

Übrigens konnte ich während einiger Stunden beobachtens sage und schreibe 2 Lyriden sehen …

Dieser Beitrag wurde unter Astrofotos, Deep Sky, Messierobjekte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.