PN: M1-14 (PK 235-1.1)

Letztes Wochenende hatten wir einen ausgesprochenen Vollmond: der Mond stand der Erde sehr nahe. Das muss ja nicht zwangsläufig so sein, denn die Mondbahn ist elliptisch. Dies erklärt beispielsweise die Erscheinung von ringförmigen Sonnenfinsternissen … aber das wollte ich ja eigentlich gar nicht erzählen. Am Sonntag spitzte ich beim Wetterbericht die Ohren: „kommende Woche durchweg sonnig“ – aber da kam ein verharmlostes „von wenigen Schleierwolken abgesehen“ hinterher.

Also ging ich am Sonntag, den 20.03. kurz auf PN-Suche … kaum 24h nach Vollmond (!)


Die Überlegung war eine einfache: bei sehr guter Transparenz ist der Himmel zwar aufgehellt, stellar erscheinende Planetarische Nebel müssten aber mit einem Filter zu blinken sein.

Ausgeguckt hatte ich den PK 235-1.1 oder auch M1-14, der gerade noch so im Sternbild Puppis (Achterdeck) steht und mit einer Deklination von -20° schon ordentlich südlich steht. Mit dem Südteil der Uranometria und einem Guide-Ausdruck in der Hand fand ich mich also kurz nach Dämmerung auf dem Balkon wieder. Zum Einsatz kam ein passabel ausgekühltes C8, als Okulare die mir sehr lieb gewordenen Ethos-Okulare.
Der PN steht nahe Sternen von 8ter und 9ter Größe und weniger als 2 Grad südöstlich des 5te Größe Sterns SAO 152776, ist also prinzipiell leicht zu finden. In kürzester Zeit hatte ich das Zielgebiet erreicht.
Es bot sich etwa folgendes Bild:
M1-14

Mit „A“ ist hier mein Vergleichsstern markiert, der im normalen Leben auf den Namen TYC 5974 2492 hört und mit 11,7 mag relativ hell ist. Ohne UHC-Filter war dieser leicht zu sehen, mit Filter schwer. An der Stelle des PNs konnte ich erst gegen Ende des Beobachtens auch ohne Filter das Objekt sicher sehen, jedoch half der Filter enorm: bei eingesetztem Filter war dieser PN um Längen heller als „A“. Der Filter war gerade bei dem vom Vollmondlicht aufgehellten Himmel von entscheidender Bedeutung!

Das Ergebnis: ein Treffer.
Der Eintrag in meinem Beobachtungsbuch unspektakulär: „13, 8 UHC: Blinkvergleich mit TYC 5974 2492 (11,7mag), stellar.“

Erfolgreicher PN Nummer 191 🙂

Dieser Beitrag wurde unter Deep Sky veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf PN: M1-14 (PK 235-1.1)

  1. Frank sagt:

    Deep-Sky-Fans unter den Lesern möchte ich noch auf Klaus‘ Artikel im Heuchelheimer Himmelsfähnchen hinweisen. Sein Thema: „Eine lange Galaxienkette im Großen Wagen“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.