NGC 2289-Gruppe

Die derzeitige Neumondphase lässt (endlich mal wieder) einiges an Astronomie zu. Mal schauen, wie ich das alles hier im Blog aufarbeiten werde. Eines der Ergebnisse möchte als kleinen Beobachtungshinweis vorstellen.

Gut ein Vollmonddurchmesser südwestlich des 3,5 mag hellen Sterns Theta Geminorum (SAO 59570) steht eine kleine feine Galaxiengruppe:

NGC 2289

(großes Bild)
Die Aufnahmen entstand mit einem TV85, 3x300sek, 800 ASA.

In Bildmitte ist der 10mag-Stern TYC 2440 1007 zu sehen.
Unterhalb des Sterns steht NGC 2291. Visuell im 16-Zoll-Dobson erscheint sie etwa rund, wobei ihre Helligkeit zum flächigen Kern nur gering zunimmt. Ihren Durchmesser schätze ich auf etwa 1 Bogenminute. Links von ihr, also östlich, steht die etwa 1:3 elongierte NGC 2294, wobei die lange Achse etwa 1 Bogenminute beträgt. Sie ist eine recht gleichmäßig leuchtende Fläche. Sie ist heller als NGC 2291. Nochmals heller ist die im Bild unterhalb, also südlich, stehende NGC 2289. Mit 2/3 Bogenminute ist die 1:2 elongierte Galaxie hellstes Mitglied der Gruppe. Auch sie besitzt eine flächigen Kern.  Wiederum weiter südlich folgt die NGC 2288, die nur rund, gleichmäßig hell und nur 1/4 Bogenminute groß ist. Mit der 1:2 elongierten NGC 2290 ist die Gruppe abgeschlossen. Ihr Kern ist flächig und hell. Die lange Achse
beträgt etwa 1 Bogenminute.

Außerhalb der Gruppe steht oberhalb von TYC 2440 1007 noch die PGC 19706.

Dieser Beitrag wurde unter Astrofotos, Astronomische Beobachtungen, Deep Sky veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.