Das ist also Werdeburg

Urlaubszeit ist Lesezeit. Daher veröffentliche ich heute den ersten Teil einer zweiteiligen Geschichte aus der erdachten Kleinstadt Werdeburg. Der Mitarbeiter eines Teleskophändlers soll in Werdeburg Waren ausliefern und erzählt dem Leser, was er erlebt. Und das ist einiges … der zweite Teil der Geschichte folgt in den nächsten Tagen. Mein Dank gilt den Testlesern Nina, Rene und Christian, die wie immer große Hilfen waren.
Der Link zum PDF:

Das ist also Werdeburg

Dieser Beitrag wurde unter Comedy, Werdeburg veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.