Der Kugelsternhaufen Messier 5

Im Sternbild Schlange steht ein wunderschöner Kugelsternhaufen: Messier 5 (NGC 5904). Mit einem Durchmesser von etwa 23 Bogenminuten kommt er recht dicht an den Durchmesser des Vollmonds (30 Bogenminuten). Messier 5 ist sehr hell: es gibt Sichtungen mit bloßem Auge.

Mir ist es noch nicht gelungen, diesen Sternhaufen ohne optische Hilfsmittel zu sehen. Der Grund ist seine mäßige maximale Höhe über dem Horizont. Stünde er ähnlich hoch wie Messier 13 im Herkules, wären die Karten besser gemischt.

Immerhin reichen auch sehr kleine Ferngläser und Teleskope bereits aus, das Objekt zu sehen. Während der Belichtung der nebenstehenden Aufnahme schaute ich mir den Sternhaufen mit Ferngläsern an: 8×42 und 20×70. In beiden ist er bereits leicht zu finden.

Die Aufnahme entstand aus 51 Einzelbelichtungen mit 15s, ISO 8.000 und f/3,5 bei 105mm Brennweite, nachgeführt mit einer StarAdventurer. Das Zentrum des Sternhaufens ist extrem dicht und hell. Selbst auf 3,2-Sekundenbelichtungen brannte es bereits aus.

Knapp 2,5 Grad südsüdwestlich von Messier 5 steht ein weiterer Kugelsternhaufen: Palomar 5. Diesen konnte ich auf der Aufnahme leider nicht erkennen. Allerdings ist das aus ein schwieriges Objekt, an dem ich visuell mit dem 16″er schon mehrfach gescheitert bin.

Dieser Beitrag wurde unter Astrofotos, Deep Sky, Messierobjekte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.