Messier 81 und Messier 82

Im Sternbild Großer Wagen steht ein markantes Galaxienpaar, das von M81 und M82 gebildet wird. Kürzlich gelang mir die nebenstehende Aufnahme der Galaxien (Bild ohne Beschriftung).
Beide Galaxien gehören meines Erachtens zu den beeindruckendsten Galaxien des nördlichen Himmels. Bereits im 8×42 Fernglas sind sie leicht zu sehen, zumindest aus Klein- und Mittelstädten heraus bei brauchbarem Wetter.

Am Aufnahmetag (06.04.) war es ziemlich diesig, eigentlich keine guten Voraussetzungen für eine Beobachtung. Trotzdem waren sie im 8×42 zu sehen. Die Nähe zum Zenit zum Beobachtungszeitpunkt half sicherlich. Schon bei Beobachtungen im 11cm-Spiegel waren sie seinerzeit leicht sichtbare und beeindruckende Objekte. Immerhin besitzt Messier 81 eine lange Achse von mehr als 20 Bogenminuten (Zweidrittel Vollmonddurchmesser!) und ist damit beachtlich groß.

Deutlich mehr bringt natürlich die Beobachtung im 40cm Newton. Bei klarem Himmel sind dann nicht nur die hellen Knoten und dunklen Teilungen in Messier 82 zu erkennen. Auch die beiden in der Aufnahme angedeuteten Spiralarme von Messier 81 treten dann hervor.

Umso mehr erstaunt mich, dass diese Strukturen auf der Aufnahme mit 105mm Brennweite bei f/3,5; ISO 10.000 und 45x15s Belichtungszeit bereits zu erkennen sind. Nachgeführt wurde mit einer StarAdventurer.

NGC 3077 ist ab 20cm Öffnung auf jeden Fall zu sehen, ich meine, sie auch mit 11cm schon beobachtet zu haben.

Dieser Beitrag wurde unter Astrofotos, Astronomische Beobachtungen, Deep Sky, Messierobjekte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.