Komet 46P/Wirtanen kommt!

Am Abend des 04.12.2018 war der Himmel klar. Das kam gerade recht, um den Kometen 46P/Wirtanen zu suchen, den ich bereits in der Jahresvorschau erwähnt habe. In den kommenden zwei Wochen kommt er der Erde nahe und wird dabei recht hell. Wahrscheinlich wird man ihn mit bloßem Auge sehen können. Das Foto entstand mit f=105mm und f/3,5 bei ISO 8000 und 2min. Belichtungszeit. Auch visuell hatte ich Erfolg!

Das Foto ist nur Teil einer Belichtungsserie, die ich mangels Zeit noch nicht vollständig bearbeitet habe. Aufgrund der Eigenbewegung des Kometen während der Fotoserie ist das nicht ganz einfach. Der Komet stand während der Beobachtung nur 16 Grad über dem Horizont, was bei feuchtkalter Luft und Weihnachtslichterflut schwierig ist.

Auf der Aufnahme ist der Komet Wirtanen links oben als runde Fläche mit nach außen abfallender Helligkeit und hellem, punktförmigem Kern zu sehen. Rechts unterhalb davon habe ich den Stern Pi Erdiani markiert, der mit bloßem Auge zu sehen sein kann. Am Beobachtungstag war er es nicht. Rechts unterhalb sind zwei Sterne grau eingekreist, die etwa 20 Bogenminuten Abstand zueinander aufweisen. (Foto ohne Markierungen)

Im Fernglas 20×70 wies der Komet etwa einen Durchmesser auf, der dem Abstand der grau eingekreisten Sterne entsprach. Der Komet war recht rund mit leichter Helligkeitszunahme zur Mitte hin – jedoch ohne punktförmigen „Kern“. Gegen Ende der Beobachtung, so um 20:30 MEZ, war der Komet auch bereits im 10×25 Fernglas zu sehen.

In den kommenden Tagen zieht der Komet nun in Richtung Hyaden und Plejaden. Er steht damit wesentlich höher über dem Horizont und könnte tatsächlich mit bloßem Auge sichtbar sein. Auf jeden Fall ist er dann leichter zu finden, weil es helle Sterne zur Orientierung gibt.

Dieser Beitrag wurde unter Astrofotos, Astronomische Beobachtungen, Kometen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.