NGC 6834 und NGC 6842

Das Bild dieses Beitrags zeigt einen 3,5°x1,8° großen Himmelsausschnitt fünf Grad ostnordöstlich des Sterns Albireo. Hunderte von Sternen der Milchstraße stehen dicht gedrängt, nur hier und blockiert eine Dunkelwolken das Licht der Sterne. In dem Gewusel stehen jedoch zwei Objekte, die ich näher erläutern möchte: der offene Sternhaufen NGC 6834 und der Planetarische Nebel NGC 6842.

NGC 6834 „Edge-On Cluster“

Dieser fünf Bogenminuten durchmessende offene Sternhaufen hat es mir vor vielen Jahren bereits angetan. Sein Anblick im 8″ erinnerte mich an eine Edge-On Galaxie, also eine Galaxie, auf deren Kante man blickt.

Kürzlich beobachtete ich den Sternhaufen im 10″ und notierte:

„Eine Kette aus fünf hellen Sternen dominiert den Sternhaufen. Schwache Sterne bilden eine zentrale Ausbuchtung; dazu sieht man eine leicht abgesetzte Wolke aus schwachen Sternen. Der Effekt ist bei 100facher Vergrößerung deutlicher schöner als bei 200fach.“

Weitere Beschreibungen und eine Aufsuchkarte gibt es im Deep Sky Corner.

NGC 6842

Im Foto bzw. dem eingefügten Detailbild ist der Planetarische Nebel als bläulich-grünliche und runde Scheibe zu erkennen. Im 8″ sah ich an dieser Stelle ein Objekt, das auf den UHC-Filter sehr gut ansprach und nur durch diesen sicher zu sehen war. Der PN erschien klein aber eindeutig ausgedehnt und nicht-stellar. Die Form vermutete ich rund und diese runde Scheibe wirkte gleichmäßig hell über ihre gesamte Fläche erleuchtet. Insgesamt für den 8″ ein lichtschwaches Objekt.

Fotodaten

Die Aufnahme dieses Beitrags entstand mit einem 105mm f/3,5 Objektiv bei ISO 8000. Verwendet wurden 86 Aufnahmen mit je 15s, was etwa 21,5 Minuten Gesamtbelichtungszeit ergibt. Darks und ein Flatfield wurden bei der Bildbearbeitung ebenfalls benutzt.

Dieser Beitrag wurde unter Astrofotos, Deep Sky, Planetarische Nebel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.