Sonnenaktivität 18.08.18 (H-Alpha)

In diesem sonnigen und heißen Sommer zeigte die Sonne in H-Alpha bisher nur selten Aktivität. Zumindest, wenn ich sie mit meinem PST beobachte. Meist waren keine Protuberanzen zu sehen und nur selten zierten Filamente (dunkle, linienförmige Strukturen) die Oberfläche. Flecken waren selten. Das deutet darauf hin, dass ein Minimum im Sonnenfleckenzyklus ins Haus steht. Heute waren wieder einige Protuberanzen zu sehen, dazu eine Fackel, siehe erstes Bild des Artikels.

Sonnenfackeln sind Gebiete der sichtbaren Oberfläche mit erhöhter Temperatur und Helligkeit. Eine solche Fackel war schon recht nahe am Rand zu sehen. Dort fallen sie auch leichter auf, da bereits die Randverdunklung einsetzt. Eine gute Beschreibung der Sonnenaktivität bietet Solarpatrol.

Die beiden folgenden Protuberanzen waren recht lichtschwach und somit lange Belichtungszeiten notwendig, um sie überhaupt abzulichten. Auch die Größe ist eher überschaubar, insgesamt finde ich sie jedoch recht interessant und ansehnlich.

Dieser Beitrag wurde unter Sonnenbeobachtung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.