Sonnenprotuberanzen am 13.11.16

Gegen 15 MEZ zogen die dünnen, hohen Wolkenfelder endlich ab und gaben den Blick auf die Sonne vollständig frei. Allerdings stand die Sonne schon erschreckend tief, was in dieser Jahreszeit aber eigentlich nicht überraschen sollte. Die Aktivität in H-Alpha war zwar überschaubar, die beiden im Bild gezeigten kleinen Protuberanzen waren aber durchaus reizvoll. Zum Einsatz kam die bei mir zur Sonnenbeobachtung üblicherweise genutzte astronomische Ausrüstung.

Dieser Beitrag wurde unter Astronomische Beobachtungen, Sonnenbeobachtung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.