Ran an die Sonne!

Das mag jetzt im Spätsommer etwas verspätet wirken, ist jedoch ernst gemeint!

Am vergangenen Freitag brachte der Postbote ein Paket von Intercon Spacetec. Darin enthalten war ein Coronado PST.

Wer mich kennt, mag jetzt sehr erstaunt sein, gelte ich doch eher als Deep Sky Beobachter (siehe z.B. Entdeckung einer Galaxie, veröffentlicht in Magellan, außerdem diverse Zitierungen im Praxishandbuch Deep Sky). In der Tat bin ich jedoch auf vielen Gebieten aktiv und seit die Astro-AG ein PST besitzt eben auch beim Sonne beobachten. Und Leute, ich sag‘ euch was: mit dem 9er Nagler die brodelnde Sonnenoberfläche und die Protuberanzen zu sehen – und dann auch die Veränderungen im Laufe der Zeit mitzubekommen – das ist genial. Derzeit sind die Protuberanzen oftmals lichtschwach, so dass Bernd während der SoFi schon meinte „Das hat was von Deep Sky“. Es ist absolut erstaunlich, was das PST zu leisten vermag und sobald ich die Fotoausrüstung in Gang habe, gibt es hier Bilder. Bis dahin zeichne ich eben 🙂

Achja, was ich in der Form vom Deep-Sky-Beobachten nicht kenne: Sonnencreme und Hut sind essentielle Utensilien – und der Laptop blendet auch keineswegs.

Dieser Beitrag wurde unter Sonnenbeobachtung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.