Sonne am 17.01.2015

Gestern schien die Sonne (abends zog es dann zu …), heute scheint sie ebenfalls. Daher packte ich eben (12h) mein H-Alpha-Teleskop aus und schaute sie mir an. Flecken sah ich keine, dafür einige Protuberanzen. Die aus meiner Sicht schönste heutige Gruppe zeigt das Bild dieses Blogeintrags.

Diese Protuberanz stand am Nordwestrand (wenn ich meine Skizze eben richtig mit der Softaware Guide umgesetzt habe). Der Himmel war überall sehr blau, nur in Richtung Sonne standen noch wenige Zirren. Offensichtlich haben sie nicht gestört. Die Luft war etwas unruhig, jedoch ausreichend gut, um auch feine Strukturen visuell beobachten zu können. Diese Strukturen sind durch die Nachbearbeitung mit AVISTACK und FITSWORK gut aus dem Video herausgekommen. Zwar steht die Sonne schon merklich höher als bei der letzten Aufnahme. Aber reichlich 15 Grad über dem Horizont sind eben nur etwa zweieinhalb Handbreit einer ausgestreckten Hand. Gestern fühlte es sich übrigens wie Frühling an, heute ist es etwas kälter. Da die Luft jedoch trockener ist, ist das durchaus angenehm.

Ausrüstung war wie immer: PST 40/400, alt/az, LV 15mm und TIS s/w-Kamera.

Dieser Beitrag wurde unter Astronomische Beobachtungen, Sonnenbeobachtung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.