Sonne am 03.10.2014

Zäh lag heute Vormittag eine Nebeldecke über uns, die sich in der Mittagszeit noch auflöste. Zirren schweben zwar nach über uns, aber das tut dem spätsommerlichen Wetter keinen Abbruch. Höchste Zeit, mal wieder eine Aufnahme der Sonne zu zeigen. Sie entstand heute um 17h30.

Mich begeistern diese Protuberanzen, die bis auf die Sonnenscheibe reichen, wie am unteren Rand der Protuberanz ja sehr gut zu erkennen ist. Das gibt für mich  einen sehr räumlichen Effekt. Neben dieser Protuberanz war die Sonne eher ruhig. Einige Fackeln waren zu sehen, außerdem sehr zentral eine Fleckengruppe.

Die Aufnahme entstand wie immer in Okularprojektion durch einen 15mm Okular an einem PST 40/400  und einer Kamera von Imaging Source. Ein AVI wurde aufgenommen und mittels AVIstack zu einem Summenbild verarbeitet. Mit Fitswork wurde dann der Rest erledigt. Klingt nach Routine, war es aber insofern nicht als ich nach vier Jahren auf einem anderen Laptop arbeitete. Zwar waren alle genannten Programme und Kameratreiber installiert. Und doch war irgendwie alles anders. Da war zum Beispiel ein Video-CODEC an, den Avistack nicht kennen wollte. Aber vier Jahre sind ja auch eine Ewigkeit in der Rechnerwelt – und offensichtlich konnte ich die Probleme lösen 🙂

Dieser Beitrag wurde unter Sonnenbeobachtung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.