5 Jahre Asterythms, Teil 1

Der Juni ist traditionell ein Feiermonat in meiner Verwandtschaft und in diesem Jahre waren es besonders runde Anlässe. Nach den wunderschönen Feierlichkeiten ging ich im Geiste die letzten Jahre durch und stellte fest: im Juli gibt es noch ein bescheidenes, kleines Ereignis: Asterythms schließt das 5te Jahr ab. Fünf Jahre, in denen ich Woche für Woche kleinere und größere Beiträge über Astronomie und Musik auf dieser Website veröffentliche. Habe ich nicht gerade erst den Namen erfunden, den Webspace gebucht und WordPress installiert? Im Jahr 2008 soll das schon gewesen sein? Tja, so schnell vergeht die Zeit. Fast wie im (gar nicht so) alten Astronomenspruch:

„Huch, es wird schon wieder hell,
diese Nacht verging sehr schnell!“

Eine wundervolle Zeit war das!

Mein Ziel war es von Beginn an, eine Plattform für Astronomie, Musik und Comedy zu schaffen, die mir als Ersatz für das „Ko(s)mische Allerlei“ in der Zeitschrift Magellan dienen sollte. Schon bald stellte ich jedoch einen anderen Effekt fest: über das Bloggen gewann mein Hobby etwas Dynamik, denn ich konnte beim Beobachten schon den Artikel im Blog entwickeln. Das verstärkte den Antrieb.

Da sich mein astronomischer Freundeskreis schon seit Jahren von der dänischen bis zur schweizerischen Grenze erstreckt ist das Blog ein sehr gutes Mittel, diese Freunde über mein Wirken auf dem Laufenden zu halten.

Ein weiterer sehr schöner Effekt ist, dass ich Leser und Blogger kennenlernte und immer noch kennenlerne!

Die „Feierlichkeiten“ gedenke ich durch eine kleine Serie zu begehen. In einer Artikelfolge werde ich zu einzelnen Themenschwerpunkten Artikel dieses Blogs vorstellen. Außerdem schaue ich über den Tellerrand meines eigenen Blogs hinaus und greife den Gedanken des von Florian Freistetter erfundenen „Blog-Teleskops“ auf, in welchem Artikel anderer astronomischer Blogs vorgestellt werden.

Danach werden die Nächte wieder länger und ich kann mich hoffentlich neuen Beobachtungsergebnissen zuwenden. Denn eines ist mir auch klar geworden: ich möchte dieses Blog noch recht lange weiter betreiben 🙂

Viel Spaß,

Frank

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf 5 Jahre Asterythms, Teil 1

  1. Astroweis sagt:

    Servus Frank,

    meinen herzlichen Glückwunsch zum halbrunden Geburtstag!

    Auf die nächsten 5 Jahre!

    Viele Grüße,
    Christian

  2. Andreas Schnabel sagt:

    Herzlichen Glückwunsch Frank…
    … und wie es der Zufall will, feier ich ebenfalls im Juli mein 5-jähriges Bestehen meiner Webseite. 😀

    • Frank sagt:

      Moin Andreas,
      gleichfalls Herzlichen Glückwunsch zu 5 Jahren Webseite und viel Spaß weiterhin an dem Projekt:-)
      Man liest sich,
      Frank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.