Venus, 13.03.09

Ha, Freitag der Dreizehnte und ich blogge einen Eintrag. Nunja, ich bin nicht abergläubisch, von daher ist der Termin nicht wirklich wichtig. Fällt bei mir in die Kategorie hinter solchen Daten wie „9.9.99“. Jetzt zur Venus:

Venus 13.03.

Wie immer: Einzelaufnahme 10/1000 auf RAW-Format. Vielleicht sollte ich doch langsam mal zur Webcam übergehen …

Übrigens hat auch Stefan Uttenthaler in seinem CosmicDiary schöne Fotos von Venus und Mond, aufgenommen am 09.03.09 … auch ein schönes Datum 🙂 … mit einem 10/1000er Tele.

Dieser Beitrag wurde unter Astrofotos, Astronomische Beobachtungen, Planeten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Venus, 13.03.09

  1. Hallo Frank!
    Das Datum ist mir garnicht aufgefallen, aber stimmt! 😉

    Ich habe mir übrigens auch meine anderen Aufnahmen der Venus angesehen, und sie sieht überall etwas verzerrt aus, selbst bei 1/800 Sekunde Belichtungszeit. Ich denke, die Verzerrung rührt vom Seeing her, und/oder ist ein Zusammenspiel der jpg-Komprimierung (ich sollte das nächste mal besser auch im RAW-Format fotografieren…) und der kleinen Größe von Venus am Chip, die ja nur einige wenige Pixel ausmacht.

    Was man aber auch an deinen Bildern schön erkennt, ist die differentielle Refraktion der Erdatmosphäre: Die Bilder der Venus bei unterschiedlichen Farben sind leicht gegeneinander verschoben, weil der Brechungsindex der Luft für rotes Licht etwas niedriger ist als für blaues Licht. Deshalb sieht man am unteren Rand des Venusbildes einen roten und am oberen einen blauen Farbsaum. Je tiefer sie zum Horizont sinkt, desto stärker wird der Effekt. Im Extremfall sieht man dann einen Grünen oder Blauen Blitz – aber wohl nur bei Sonne und Mond.

    Schönen Abend,
    Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.