Deep Sky: NGC 2340 Gruppe

Am 02. März ergab sich die Möglichkeit zu einem Beobachtungsabend mit meinem 16-Zoll-Dobson. Der Abend begann extrem stürmisch. Zum zweiten Mal in den immerhin fast 15 Jahren, die ich dieses Teleskop benutze, zappelte der Fangspiegel im Sturm. Das klingt schlimmer als es ist: bei solch einem Sturm sind die Sterne so oder so große Flatschen.

Zum Glück legte sich der Wind nach einiger Zeit und die Luft wurde ruhiger. Die Transparenz war nur leidlich, beispielsweise tat sich die Milchstraße schwer, durch die Suppe zu schauen. Horizontnahe Objekte lohnten nicht. Zenitnah (was für einen Dobson eine Strafe an sich ist) stand die NGC 2340-Gruppe, die ich mir ausgeguckt hatte.

Hier eine Zeichnung dieses Galaxienfeldes:
NGC 2340 Gruppe
(großes Bild)


Diese Gruppe gewinnt durch die recht hellen Feldsterne. Der hellste von ihnen besitzt etwa 6,5mag und ist je nach Bedingungen mit bloßem Auge zu sehen. Einige Sterne mit 8ter bis 10ter Größe runden das Feld ab. Somit sind die Galaxien sehr schön in Szene gesetzt. Das ist insofern von Vorteil als die Galaxien selbst relativ langweilig sind: durch die Bank weg waren lediglich runde Flecken zu sehen, wobei wenigstens einige Galaxien einen hellen aber flächigen Kern aufweisen. Doch wie gesagt: da hier etwa ein Dutzend nicht allzu schwieriger Galaxien in einem reichen Sternfeld zu sehen sind, ist der Anblick sehr spektakulär und für jedes größere Teleskop lohnend. Gerade die modernen Ethos-Okulare mit ihrer hervorragenden Transmission und dem großen Gesichtsfeld sind optimal zur Beobachtung solcher Galaxienfelder. Das vorgestellte Feld besitzt einen Durchmesser von etwa 30 Bogenminuten; ich spielte mit Brennweiten zwischen 6mm und 13mm (Teleskopbrennweite: 2m).

Hier noch die Liste der Galaxien:

NGC 2340, NGC 2330, NGC 2332, NGC 2334
PGC 20318, PGC 20206, PGC 20263, PGC 20327
IC 458, IC 459, IC 461, IC 463, IC 464
UGC 3725

Je nach Wetter und Standort können noch Details in Galaxien und weitere schäwchere Galaxien zu sehen sein.

Viel Spaß beim Nachbeobachten!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Deep Sky: NGC 2340 Gruppe

  1. Hallo Frank,

    Glückwunsch zu der Beobachtung. Das mit den „Flatschen“ (ich liebe das Wort), konnte ich letztens im Laternsertal auch schön nachvollziehen. Bei uns war es aber kein Sturm, sondern Fön.
    Wie viele Gesichtsfelder sind denn in deiner Zeichnung „verbaut“? Ist das große Loch etwas rechts der Bildmitte real?

    Viele Grüße,
    Christian

    P.S.: Habe mir letztens an Pal 15 die Zähne ausgebissen, ab und zu mal was kurz aufblitzen gesehen, aber nicht sicher. Hast du den mit deinem 16″er schon gesehen?

  2. Frank sagt:

    Hallo Christian,

    gute Frage nach dem Gesichtsfeld. Im 13er müsste die Gruppe ganz hineinpassen. Hab‘ dann sehr schnell das 6er und das 8er ausprobiert.
    Das „Loch“ ist insofern real als dort nur deutlich schwächere Sterne rumlungern. Fällt aber durchaus auf.

    Glaube, Pal 15 habe ich noch nicht versucht. Den hatte ich mal bei einem (frühen) ITV auf dem Zettel, doch da machte das Wetter nicht mit.

    TSchüss

    Frank

  3. Pingback: Das Blog-Teleskop #71 | Astrofan80's Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.