Astronomische Ziele 2019

Das gerade zu Ende gegangene Jahr 2018 war (auch) astronomisch sehr erfüllend. Gleich acht Planetarische Nebel visuell erstbeobachtet, zwei Kometen, eine sehr schöne Mondfinsternis, einige Protuberanzen, Deep-Sky-Aufnahmen … mal sehen, welche Chancen 2019 bietet. Dies ist meine kleine astronomische Vorschau.

1) Astronomische Ereignisse

Es gibt einige interessante astronomische Ereignisse aus dem Bereich „gegenseitige Bedeckung von Himmelskörpern“. Kritisch ist bei solchen Ereignissen immer, dass das Wetter zu einem bestimmten Zeitpunkt passen muss. Das Gute ist jedoch: im Grunde habe ich jedes dieser Ereignisse in meiner Beobachterkarriere bereits erfolgreich beobachtet. Wenn es also im Jahre 2019 gelingt, ist es super, wenn nicht: kein Beinbruch.

21. Januar: Totale Mondfinsternis

Diese Mondfinsternis finden in den Morgenstunden eines Montags statt. Interessant ist das Ereignis aus zwei Gründen: (1) der verfinsterte Mond geht unter. Das bedeutet, am Osthorizont schreitet die Morgendämmerung deutlich voran und die Geometrie des Erde-Mond-Sonne-Systems wird erfahrbar, (2) der verfinsterte Mond nähert sich dem großen offenen Sternhaufen Messier 44 („Krippe“), was mit 105mm-Objektiv ein hübsches Motiv ergeben könnte.

02. Februar: Saturnbedeckung

Am Morgen des 02. Februar, etwa zur Morgendämmerung, bedeckt die Mondsichel den Planeten Saturn. Der Eintritt erfolgt für Berlin um 06:51 MEZ am hellen Mondrand, der Austritt um 07:38 (Schwarzenbek; 07:36:20 laut Guide) am dunklen Mondrand. Letzteres ist ein spektakulärer Anblick: zunächst wird das Ringsystem des Saturns auftauchen und als Bogen erscheinen, danach erst folgt der Planet selbst.

16./17. Juli Halbschatten-MoFi

Kurz nach Mondaufgang am Abend des 16. Juli tritt der Mond um etwa 21:00 MEZ in den Kernschatten ein. Allerdings streift er diesen, d.h. er wird nicht vollständig in ihn eintreten. Eine Sichel wird bleiben, was ein reizvoller Anblick ist, zumal diese wie eine „Schüssel“ über dem Horizont stehen wird. Um 0:01 MEZ am 17. Juli tritt der Mond dann aus dem Kernschatten aus.

11. November: Merkurtransit

Für einige Stunden zieht der Merkur als kleine schwarze Scheibe vor der Sonne entlang. Ich erinnere mich an eine Beobachtung eines solchen Transits, bei der ich zunächst in Ruhe daheim den Eintritt verfolgte und Fotos machte, um im zweiten Schritt an der Universität in Gießen eine öffentliche Beobachtung durchzuführen. Der Beginn ist für Schwarzenbek bei etwa 13:36 MEZ, das Ende liegt nach 20h, d.h. weit nach dem Sonnenuntergang. Ein Foto durch mein Spezialsonnenteleskop wäre eine feine Sache.

28. November: Jupiterbedeckung

Am Donnerstag, dem 28.11. kommt zu einer Bedeckung des Jupiters durch Mond. Diese findet allerdings am Taghimmel statt. Der Eintritt erfolgt am dunklen Mondrand für Berlin etwa um 10:36 MEZ, der Austritt dann um etwa 11:41 MEZ. Bin mir nicht sicher, ob ich für dieses Ereignis Urlaub nehmen werde …

Eine Sonnenfinsternis gibt es in 2019 nicht.

2) Technische Ausrüstung

Es gibt keinen nennenswerten Handlungsbedarf. Der Klassiker für die Jahresvorschau ist der Hinweis auf meinen 16″er. Das ist allerdings kein dringendes Thema, da ich fotografisch und visuell derzeit bereits sehr gut aufgestellt bin und erfüllende Astronomie betreibe.

3) Geschichten aus Werdeburg

In 2018 habe ich keine Geschichte veröffentlicht. Das liegt an der geringen Zeit: eine zweiteilige Geschichte ist kurz vor der Fertigstellung. Da der zweite Teil aber noch nicht fertig ist, wollte ich den ersten Teil noch nicht veröffentlichen. Ich bin also wesentlich aktiver als es wirkt. Es sind auch noch viele Ideen für Geschichten in meinem Notizbuch (in der Tat ein handgeschriebenes Heft). Außerdem gibt es eine fertige Skizze eines Krimis. Der könnte als Geschichtenreihe entstehen.

4) Musik

Ältere Semester kennen mich vielleicht noch von Teleskoptreffen als Mitglied von der ein oder anderen Musiksession. Zu der Zeit habe ich bekannte Lieder genommen und neu betextet. Letztes Jahr habe ich sowohl Musik als auch Text für ein komplett neues Lied geschrieben. Das möchte ich jetzt mal zu Gehör bringen, unter anderem auf diesem Blog.

5) Sonstiges

Ein Artikel pro Woche als Schnitt hier zu veröffentlichen bringt sehr viel Freude. Die Gesamtzahl von 52 Artikeln habe ich auch in 2018 gehalten, dabei ist die Zahl der Sonnenbeobachtungen auf acht gesunken. Das lag nicht am Wetter sondern an Minimum der Sonnenaktivität. Mal schauen, was 2019 bringt.

In diesem Sinne wünsche ich allen Lesern ein frohes, gesundes und erfüllendes Jahr 2018 … und …

… möge die Nacht mit euch sein!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.