Astronomische Ziele 2022

Ein neues Jahr hat begonnen. Wie jedes Jahr seit 2012 werfe ich einen Blick in Himmelskalender, Computerprogramm und technischem Fundus und denke über Ziele für 2022 nach. Und wie jedes Jahr sind diese Ziele als Leitlinie zu verstehen. Beispielsweise können spektakuläre Ereignisse, dabei denke ich an Kometen wie Holmes oder NEOWISE, die Pläne ändern.

1) Astronomische Ereignisse und Bedeckungen
16. Mai: Totale Mondfinsternis
Früh an einem Montagmorgen kommt es zu einer totalen Mondfinsternis. Um 3h30 MESZ tritt der Mond in den Halbschatten ein, um 4:26 MESZ dann in den Kernschatten. Leider geht der Mond schon um 5h20 MESZ unter und verschwindet schon vorher hinter den Nachbarhäusern. Für mich könnte es also eine partielle Mondfinsternis sein. Vielleicht ergibt sich ein schönes Motiv, beispielsweise mit Vordergrundbäumen? Mal sehen.

25. Oktober: Partielle Sonnenfinsternis
Wieder ein Wochentag, dieses Mal ein Dienstag. An meinem Standort beginnt die partielle Phase etwa um 11:08 MESZ und endet etwa um 13:14 MESZ mit ihrem Maximum um 12:11. Mal schauen, das riecht nach Beobachtung in der Mittagspause.

Oppositionstermine
Für die Planetenbeobachtung von Interesse sind folgende Oppositionstermine:
14. August: Saturn,
16. September: Neptun,
26. September: Jupiter,
09. November: Uranus,
08. Dezember: Mars

2) Technische Ausrüstung
Zu der “traditionellen” Baustelle 16er ist nun ein neues Thema hinzugekommen: Ausrüstung zur Aufnahme von Sternspektren. Im Dezember 2021 hatte ich die Gelegenheit, ein Blazegitter fotografisch einzusetzen und damit einen ersten Erfolg erzielt. Vorrangiges Ziel ist es daher, Ausrüstung zusammenzustellen, mit der ich Sternspektren aufnehmen kann. Zunächst geht es natürlich um die sehr hellen Sterne wie Vega.

3) Geschichten aus Werdeburg
Es gibt eine Geschichte, an der ich zuletzt im Juni 2021 geschrieben habe. Ihr Inhalt ist klar, die Szenen und ihre Abfolge auch. Doch ich komme nicht zum Schreiben! Es ist verflixt. Zumal ich noch reichlich Ideen für Werdeburg habe. Und neben Werdeburg habe ich jetzt auch ein Science-Fiction-Szenarium recht weit ausgearbeitet. Das Gerüst einer Geschichte steht schon zu großen Teilen.

4) Musik
Die astronomischen Ziele konkurrieren etwas mit der Musik. Im vergangenen Jahr konnte ich zum ersten Mal Stücke von mir in Noten aufschreiben, darunter ein neu geschriebenes. Ich plane, diese Noten zusammen mit (Video-)Aufnahmen zu veröffentlichen.

5) Sonne
Sonnenbeobachtung wird sicherlich wieder ein fester Bestandteil meiner astronomischen Berichterstattung sein. Mein PST ist nun in die Jahre gekommen und ich schaue mich derzeit auf dem Markt nach einer Erneuerung um. Allerdings ist mir noch nicht klar, wie diese Erneuerung aussehen soll. Gespannt bin ich jedenfalls auf die Sonnenaktivität, die seit dem Minimum bereits deutlich zugenommen hat. Von daher sind einige Fotos von Protuberanzen und Sonnenflecken zu erwarten.

6) Blog
Auch im neuen Jahr werde ich weiterhin an dieser Stelle posten. Ich plane wieder die Marke von 50 Artikeln zu erreichen, womit etwa ein Artikel pro Woche erscheinen wird. Dies hängt natürlich von den Rahmenbedingungen ab, bspw. von Wetter und Zeit. Es gibt so viele Ideen … und dann muss ich ja auch noch Geldverdienen.

In diesem Sinne:
Möge die Nacht mit Dir sein!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.